Moderation:  Claudia Dirks, Communications, health innovation hub (hih)

 

Über die Moderatorin

Seit März 2019 zeichnet Claudia Dirks als Head of Communications des Health Innovation Hub des Bundesgesundheitsministeriums verantwortlich für die unterschiedlichen Medienkanäle, den Newsletter Gesundheit_digital und die Veranstaltungsinhalte des hih. Davor war die eHealth-Journalistin in leitenden Funktionen verschiedener Fachmagazine wie der „kma“ und der „42“ tätig.

Claudia Dirks

}

11.00 Uhr

Begrüßung durch den Gastgeber

Prof. Dr. Dr. Ulrich Rüdiger, Rektor RWTH Aachen 

Über den Gastgeber

Ulrich Rüdiger ist seit 2018 Rektor der RWTH Aachen University. 1997-1998 war er Post-Doctoral Fellow an der New York University in der Gruppe von Prof. Dr. A.D. Kent mit Aufenthalten am IBM Research Laboratory in San Jose und an der Cornell Nanofabrication Facility der Cornell University in den USA. Er promovierte 1997 und habilitierte sich 2002 in der Gruppe von Prof. Dr. G. Güntherodt an der RWTH Aachen, bevor als Professor für Experimentalphysik an die Universität Konstanz wechselte. Von 2009 bis 2018 leitete er die Universität als Rektor.

Prof. Dr. Dr. Ulrich Rüdiger

Quelle: Peter Winandy

SESSION 1: Digitale Innovationen im Gesundheitsbereich: Was Europa jetzt braucht!

}

11.10 Uhr

Intention der Veranstalter

Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Vorstandsvorsitzender der DGTelemed, Berlin

Über den Referenten

Prof. Dr. med. Gernot Marx ist Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care des Aachener Universitätsklinikums.

In den vergangenen Jahren hat er sich stark für das Thema Telemedizin in der Intensivmedizin engagiert. Seit 2016 ist der Mediziner Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed).

Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA

}

11.20 Uhr

Gesundheitswirtschaft und der Standort Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (Videobotschaft)

Prof. Dr. Andreas Pinkwart

}

11.25 Uhr

Digitalisierung für eine bessere Gesundheitsversorgung

Dr. Edmund Heller, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Dr. Edmund Heller

}

11.35 Uhr

Health in the DIGITAL Europe Programme (EU) (Keynote)

Dr. Christoph Klein, Europäische Kommission, Internationale Zusammenarbeit, G20, Luxemburg

Dr. Christoph Klein

}

11.50 Uhr

Mittagspause

SESSION 2: Versorgung ohne Grenzen – Best Practice-Beispiele aus Deutschland und Europa

}

12.40 Uhr

Orphanet – Ein Baustein für eine bessere Versorgung von Patient:innen mit Seltenen Erkrankungen

Dr. Stefanie Weber, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte BfArM
}

13.00 Uhr

JADECARE – Joint Action (JA) on implementation of digitally enabled integrated person-centred care

Jon Txarramendieta (Spanien), Kronikgune – Institute for Health Services Research, Projektleiter “Jadecare

Über den Referenten

Jon Txarramendieta hat einen Abschluss als Ingenieur in Industrieorganisation an der Universität Deusto (2010) und einen Master-Abschluss in Gesundheitsmanagement an der Deusto Business School (2015). 2017 absolvierte er den Expertenkurs für Gesundheitsdienste und die Erforschung chronischer Krankheiten an der Universität Alcalá. Er hat Erfahrung in der Umsetzung von Gesundheitsdienstleistungen im nationalen und europäischen Projektkontext. Seit 2016 arbeitet er als Projektmanager bei Kronikgune, wo er an mehreren EU-finanzierten Projekten beteiligt war, darunter MASTERMIND, ACT@Scale, SCIROCCO, SCIROCCO Exchange und die JAs CHRODIS Plus und JADECARE.

Jon Txarramendieta

}

13.20 Uhr

Universitäres Telemedizinnetz für eine standardisierte Erfassung und Integration von Forschungsdaten

Prof. Dr. Carina Benstöm, Uniklinik RWTH Aachen

Über die Referentin

Prof. Dr. Carina Benstöm, M.Sc. (Medizinische Fakultät RWTH Aachen) verfügt über langjährige Erfahrung in Forschungsmethoden für evidenzbasierte Medizin und klinische Forschung. Sie verfügt über umfangreiche Kenntnisse als Projektleiterin, u.a. auch im Bereich der EU-Förderung. Sie ist akademische Leiterin des Innovationszentrums Digitale Medizin (IZDM) am Universitätsklinikum. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören neue Versorgungsformen durch Digitalisierung, patientenzentrierte Forschung, Leitlinienadhärenz in der Intensivmedizin, systematische Cochrane-Reviews und Meta-Analyse.

Prof. Dr. Carina Benstöm

}

13.40 Uhr

Von Leuchttürmen zur Modellregion für digitale Medizin und Gesundheitswirtschaft

Prof. Dr. Christiane Vaeßen, Geschäftsführerin Region Aachen Zweckverband

Über die Referentin

Angaben zur Person

Name: Prof. Dr. rer. nat. Vaeßen, geb. Horn
Vorname: Christiane
geboren: 04.08.1957 in Dortmund
Nationalität: Deutsch
Familienstand: verheiratet, eine Tochter

Ausbildung | beruflicher Werdegang

seit 2019 Vorsitzende des Revierknotens Innovation und Bildung
seit 2015 Geschäftsführerin Region Aachen – Zweckverband
seit 2012 Honorarkonsulin des Königreichs der Niederlande
2009-2015 Prorektorin für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer der FH Aachen
1993-2009 diverse Funktionen im Rahmen der Hochschulselbstverwaltung
ab Sept. 1993 Professorin für Technische Chemie an der FH Aachen, Campus Jülich
1989-1993 Tätigkeit bei der Henkel KGaA in Düsseldorf
1977-1988 Studium der Chemie mit anschl. Promotion an der RWTH Aachen
1964-1977 Schulausbildung

Mitgliedschaften | Beiratstätigkeiten
2021 Beirat der Stiftung Universitätsmedizin des Uniklinikums Aachen
2021 Kuratorium des Fraunhofer ILT (in Aachen Gast) und das INT in Euskirchen
2020 Beiratssitzung „Aachener Institut für Rettungsmedizin und zivile Sicherheit“
seit 2020 zivilgesellschaftlicher Beirat Kopernikus P2X 2014 – 2019 Senat der Fraunhofer-Gesellschaft
seit 2018 Präsidium DigitalHUB.NRW in Aachen
seit 2015 Raad van Advies ITEM, Universität Maastricht; Mitglied in diversen (eu)regionalen Beiräten

Prof. Dr. Christiane Vaeßen

}

14.00 Uhr

Sicht einer Patientenvertreterin

Gerlinde Bendzuck, Mitglied im Vorstand der Deutschen Rheumaliga

Über die Referentin

​Gerlinde Bendzuck engagiert sich ehrenamtlich als Vorstandsmitglied bei der Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband. Sie ist selbst seit 1992 von Rheuma betroffen und lebt in Berlin. Frau Bendzuck engagiert sich in der Rheuma-Liga im Bereich Digital Health für Patienten-Empowerment, Patientenorientierung und partizipative Entwicklung sowie den Aufbau von Digital Health Literacy. Sie begleitet als Patientenvertreterin nationale Digitalisierungsprojekte wie die elektronische Patientenakte und das elektronische Rezept. Beruflich ist Frau Bendzuck Inhaberin einer Marktforschungsagentur im Kulturbereich und absolvierte ein Studium als Kulturmanagerin.

Gerlinde Bendzuck

}

14.20 Uhr

Diskussionsrunde

Prof. Dr. Carina Benstöm, Uniklinik RWTH Aachen

Gerlinde Bendzuck, Mitglied im Vorstand der Deutschen Rheumaliga

Dr. Christoph Klein, Europäische Kommission, Internationale Zusammenarbeit, G20,
Luxemburg

Jon Txarramendieta, Kronikgune – Institute for Health Services Research, Projektleiter “Jadecare”

Prof. Dr. Christiane Vaeßen, Geschäftsführerin Region Aachen Zweckverband

}

15.00 Uhr

Zusammenfassung

Claudia Dirks, Communications, health innovation hub (hih) 

Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Vorstandsvorsitzender der DGTelemed, Berlin

}

15.15 Uhr

Kaffeepause

SESSION 3: Verleihung des Digital Health Awards – Bekanntgabe der Preisträger

Co-Moderation: Mathis Palm, EIT Health Germany

Über den Co-Moderator

Mathis Palm ist seit August 2020 Teil des Business Creation Teams bei EIT Health Germany und unterstützt Start-Ups aus Deutschland Österreich und der Schweiz. Er ist begeistert von den Möglichkeiten, die digitale Technologien im Gesundheitswesen bieten und interessiert sich besonders für Lösungen der Telemedizin sowie für Anwendungen, die Menschen zu einem aktiven Lebensstil motivieren. Zuvor hat er sich mit biobasierten Wertschöpfungsketten und Kreislaufwirtschaft beschäftigt.

Mathis Palm

}

16.00 Uhr

Kurzpitches der besten Bewerber

Manuel Opitz, Deepeye Vison Platform (Deutschland, München)

Shona Darcy, Kids Speech Lab (Irland, Dublin)

Anne Florin & Patrick Hartwig, My Skills/Treatmind (Deutschland, Berlin)

Alessandro Faragli, BOCAhealthcare (Deutschland, Berlin)

Julian Nast-Kolb, Cliniserve/DigiNurse (Deutschland, München)

Samy Andary, Crescent Medical (Die Niederlande, Delft)

Gernot Sümmermann, Cynteract/Smart glove (Deutschland, Aachen)

Robin van Dalen, Inuka (Niederlande, Almere)

Nora Antonella Kuhlmann, Caroline Mitterdorfer, Leila Fertility (Deutschland, Berlin)

Liza Alem, AZMED (Frankreich, Laval)

}

17.10 Uhr

Gespräch mit einem Vertreter des NRW-Sonderpreises 2020: Die Fimo App – Der Helfer für deine Fatigue

Alexander Krawinkel, FIMO Health UG
Über den Referenten

Alexander Krawinkel ist seit 2019 Mitgründer und Geschäftsführer von Fimo Health. Das Digital Health Startup entwickelt verschiedene Lösungen für das Symptommanagement bei chronischen Erkrankungen. Davor war er bei Audi und der Telekom in verschiedenen Konzernstrategie Positionen tätig.

Alexander Krawinkel

}

17.20 Uhr

Verleihung des NRW-Sonderpreises

Alexander Krawinkel, FIMO Health UG

Claudia Dirks, Communications, health innovation hub (hih) 

Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Vorstandsvorsitzender der DGTelemed, Berlin

}

17.25 Uhr

Laudatio für den Erstplatzierten

Rainer Beckers, Geschäftsführer der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH

Über den Laudator
Beckers ist seit 1989 im Gesundheitswesen beschäftigt. Er wirkte dabei u.a. schon früh an Konzepten zur einrichtungsübergreifenden elektronischen Patientenakte mit. Er wechselte 2000 zur damals neu gegründeten ZTG GmbH, war dort als Bereichsleiter „Projekte und Beratung“ tätig und startete Innovationen wie die spezielle Nutzenbewertung der Telemedizin und das Pflegemonitoring. Ende April 2009 wurde er zum Geschäftsführer der ZTG GmbH bestellt. Beckers hat in der Folge das vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Kompetenzzentrum nicht nur in der Infrastrukturentwicklung, sondern auch in der Telemedizin deutlich positioniert. Beckers ist Mitglied im Vorstand der DGTelemed.

Rainer Beckers

}

17.30 Uhr

Verleihung des Awards durch die Veranstalter

Claudia Dirks, Communications, health innovation hub (hih)

Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Vorstandsvorsitzender der DGTelemed, Berlin

Rainer Beckers, Geschäftsführer der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH

}

anschließend

Ende der Veranstaltung

Melden Sie sich an!

Melden Sie sich noch heute über unser Online-Ticketing-Tool für die Veranstaltung an.

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

Veranstalter